• Artikel
  • Europa nach der Wahl vor großen Herausforderungen

Europa nach der Wahl vor großen Herausforderungen

Montag, 27. Mai 2019 23:06:00


Bei den Wahlen für das Europäische Parlament zeichnete sich genau das ab, was vorher erwartet wurde. Die Rechtspopulisten können an Stimmen gewinnen und die etablierten Parteien wie die EVP (bzw CDU in Deutschland) und die Sozialisten (bzw. mit der SPD in Deutschland) verloren an Stimmen und Vertrauen. In Deutschland gewannen vor allem die Grünen an Stimmen, wobei das Thema Klimawandel auch in anderen Ländern ein immer wichtigeres Wahlkampfthema wird. Mit den Liberalen könnten die EVP und Sozialisten, die immer noch die meisten Stimmen erholten, eine Koalition bilden. Die Wahlbeteiligung war mit 60 Prozent deutlich höher als bei der letzten EU-Wahl mit 48 Prozent. Kurz vor der Wahl erklärte zudem der englische Primier May den Rücktritt, was die Gefah...

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

Kolumne

29. September
Trump enorm unter Druck – die Wall Street demnächst auch? weiter

Termine

03.12.2019, 17:00
Ostebörsen-Seminar "Go East- Hochprozentiges aus Osteuropa"

04.12.2019
Männicke in NTV/Telebörse über Rohstoffe und Osteuropa

09.12.2019
Männicke in Börsen Radio Networks über Osteuropa